Sind meine netID Stammdaten und Passwörter sicher?

netID verwendet ein besonderes Sicherheitskonzept. Ihre Login-Daten liegen an einem zentralen Ort und werden nie an einen Anbieter weitergegeben, sondern immer zentral abgefragt.

Ihre Stammdaten und Passwörter werden mit höchster Sorgfalt und nach aktuellen Standards sicher gespeichert. Achten Sie dennoch darauf, Ihr Passwort auf keinen Fall bei anderen Diensten zu verwenden.

Ihr Passwort wird niemals an den netID Partner übertragen, bei dem Sie sich einloggen. Der Partner wird Sie aber möglicherweise nach weiteren persönlichen Daten wie Ihrer Versandadresse fragen, um die Dienstleistung ausüben zu können.

Wie Sie Ihr Passwort ändern, erfahren Sie unter Sicherheitseinstellungen vornehmen.

Wie Sie eine Sicherheits- Mobilfunknummer hinterlegen, erfahren Sie unter Sicherheitsnummer ändern.

Grundlagen: Passwortsicherheit

Erhalten Sie grundlegende Informationen zu den Themen Passwortsicherheit und Passwortwiederherstellung.

Ein individuelles Passwort für Ihren Account

Nutzen Sie für Ihren netID Account immer ein individuelles Passwort. Denn sollte einmal der Zugang geknackt werden, wären damit alle Ihre verknüpften Dienste gefährdet. Gerade Ihr Passwort muss immer individuell und sicher sein, denn über Ihren Account ist Unbefugten der Login in andere Online-Dienste und Shops möglich.

Regeln für ein sicheres Passwort

Ihr Passwort sollte aus mind. 8 Zeichen, besser 12 oder mehr bestehen. Denn je länger Ihr Passwort, desto schwerer ist es zu knacken. Mischen Sie Buchstaben, Umlaute, Zahlen und Sonderzeichen und wechseln Sie dabei zwischen Groß- und Kleinschreibung.

Verwenden Sie z. B. die Anfangsbuchstaben eines Ihnen geläufigen Satzes: Meistens schreibe ich pro Tag 10 Mails. Das Passwort wäre demnach "MsipT10M.". Ein neues Passwort legen Sie in Ihrem Privacy Center an.

Wann sollten Sie Ihr Passwort ändern?

Starke Passwörter müssen nicht regelmäßig geändert werden. Sollte das Passwort jedoch aufgrund eines aktuellen großen Phishingangriffs auf einer offiziellen Passwortliste (z. B. vom BSI) auftauchen, muss es dringend aktualisiert werden. Ebenso, wenn netID Sie dazu auffordert. Hinterlegen Sie das neue Passwort ggf. auch in Ihren Mail Apps und E-Mail-Programmen.